I Ging – das Buch der Wandlungen

Das I Ging gilt als eines der ältesten Weisheitsbücher der Menschheit.

Grundideen des Buches sind die Ausgewogenheit der Gegensätze und das Akzeptieren von Veränderungen – die Urkräfte stehen in einem Spannungsverhältnis zueinander, so setzt sich der Wandel ständig fort.

Das Buch der Wandlungen will ein Abbild des Kosmos sein, seine 64 Hexagramme bilden die möglichen Stadien der Veränderung ab und können als Orakel geschlagen werden.

Hier die Folien zum I Ging-Vortrag von Djamila Rieger